Tag

Event

Review – Argopreneurs Disruption Days 2017

Disruption Days – Shaping Digital Leaders

Mit über 20 Teilnehmern aus verschiedenen Branchen waren die Disruption Days 2017 sehr vielfältig besetzt. Das zweitägige Event wurde von Argopreneurs ausgerichtet und fand am 29. und 30. November 2017 in Berlin statt. Während der zwei Tage erlernten CEOs, Managing Partner und Projektleiter Innovationsmethoden wie Design Thinking und Business Model Canvas.

Fokus dieses exklusiven Events lag auf der Frage, wie sich agile Prozesse nachhaltig und erfolgreich in Unternehmen implementieren lassen.
 
 

Kreativer Erfahrungsaustausch

Zum Auftakt der Veranstaltung stellte Stefan Beiten, Serial Entrepreneur und Business Angel, eindrucksvoll dar, wie relevant und aktuell der disruptive Wandel ist. Anschaulich erklärte er die Transformation und ihre Auswirkungen auf bestehende Geschäftsmodelle. Diese sollten sich demzufolge idealtypisch von einer Pipeline zu einer Plattformstruktur entwickeln. Dabei betonte der erfolgreiche Investor ausdrücklich die elementare Rolle des “Mindset-Changes” bei Führungspersönlichkeiten.
An dem Vortrag inhaltlich anknüpfend führte Nina B. Fischer, ehemalige Dozentin am Hasso-Plattner-Institut Potsdam und Co-Creator des Design Thinking Programms „Professional Track“, die Teilnehmer in die Methodik des Design Thinkings ein.
  
Zwei Teilnehmer der Disruption Days während der Ausarbeitung ihres Geschäftsmodells
Zwei Teilnehmer der Disruption Days während der Ausarbeitung ihres Geschäftsmodells

Innovation hautnah

Im anschließenden Case tauchten die Teilnehmer in ein für sie komplett neues Umfeld, den deutschen Energiemarkt, ein. Mit Hilfe der Design Thinking Methoden innovierten sie nicht nur innerhalb eines Tages ein neues Produkt, sondern erstellten auch gleichzeitig einen Prototypen. Außerdem standen für die Teilnehmer bekannte Experten aus der Energiebranche zur Verfügung. Durch Expertengespräche bekamen sie so einen tiefen und realitätsnahen Einblick in die Branche.
Aufbauend auf einen Vortrag über die Vor- und Nachteile agiler Geschäftsmodelle und die Anwendungsweise des Business Model Canvas durch den erfahrenen Management-Berater Stefan Söllner entwickelten die drei verschiedenen Teams einen perfekt auf ihr innoviertes Produkt abgestimmtes Geschäftsmodell. Jedem der drei Teams standen während der zwei Tage ein eigens abgestellter Methodencoach von Argopreneurs zur Verfügung. Dieser leitete die Gruppen durch die jeweiligen Methoden und den Design Thinking Prozess.

     

Disruption Days 2018

Argpreneurs bedankt sich bei allen Teilnehmern für zwei außerordentlich spannende Tage und tolle Ergebnisse. Aufgrund des überwältigenden Feedbacks können wir nun bekannt geben, dass die Disruption Days in 2018 erneut stattfinden werden. Ausführlichere Informationen folgen zeitnah. Bei Interesse setzen Sie sich gerne schon jetzt mit uns in Verbindung – die Teilnehmerzahl ist stark limitiert!